hb-EXCEL-Logo
Englische Flagge   Deutsche Flagge

Webseite zuletzt aktualisiert: 04.05.2024

Übersicht über die Ergebniseingabe und die Gesamttabelle

Neu (ab 17.02.2024): Entscheidende Hilfe für Turnierplan-Bastler ▸siehe unten

Turnierpläne speziell für Basketball siehe hier.

 

Turnierpläne - Download

Der Turnierpläne eignen sich für die Sportarten Fußball, Handball, Volleyball und andere vergleichbare. Die Gesamttabellen werden nach den Kriterien Punktzahl, Tordifferenz, erzielte Tore und gegebenenfalls Direktvergleiche automatisch berechnet.

Kostenloser Download - keine Werbung - alles offen und veränderbar - keine Nutzungseinschränkungen

1 Gruppe

Turnierplan für 1 Gruppe mit max. 9 Teilnehmern    (Letzte Änderung: 23.04.2024) Download .xlsx

 

Turnierplan für 1 Gruppe mit max. 12 Teilnehmern    (Letzte Änderung: 23.04.2024) Download .xlsx

 

2 Gruppen

Turnierplan für 2 Gruppen mit max. 6 Teilnehmern pro Gruppe    (Letzte Änderung: 03.05.2024) Download .xlsx

 

Turnierplan für 2 Gruppen mit max. 9 Teilnehmern pro Gruppe    (Letzte Änderung: 03.05.2024) Download .xlsx

 

3 Gruppen

Turnierplan für 3 Gruppen mit max. 6 Teilnehmern pro Gruppe    (Letzte Änderung: 03.05.2024) Download .xlsx

 

4 Gruppen

Turnierplan für 4 Gruppen mit max. 6 Teilnehmern pro Gruppe    (Letzte Änderung: 03.05.2024) Download .xlsx

 

Es handelt sich um sechs Exceldateien (.xlsx), bei denen keine Programmierung mit der Microsoft-eigenen Programmiersprache VBA verwendet wird (das heißt auch keine sog. Makros), so dass sie ohne weiteres auch mit kostenlosen Tabellenkalkulationsprogrammen laufen (getestet mit LibreOffice 7.4.2.3) bzw. auch auf Firmencomputern, bei denen aus Sicherheitsgründen die Makros deaktiviert sind.

* * *

Turnierpläne - Übersicht

Anzahl
Gruppen
Teams
pro Gruppe
Anzahl
Spielfelder
Optionen für
Finalrunden
1. Spielplan 1 3 - 9 1 - 4 - - -
2. Spielplan 1 3 - 12 1 - 6 - - -
3. Spielplan 2 3 - 6 1 - 6 4
4. Spielplan 2 3 - 9 1 - 6 4
5. Spielplan 3 3 - 6 1 - 6 4
6. Spielplan 4 3 - 6 1 - 6 4

Das besondere Merkmal dieser Spielpläne ist (neben der hohen Qualität der Benutzeroberfläche) ihre Vielfältigkeit und Flexibilität. Im Internet findet man sehr viele Turnierpläne. Fast alle bieten eine bestimmte Option wie zum Beispiel "Turnierplan für 4 Gruppen à 4 Teams mit Halbfinale und Finale auf 2 Spielfeldern". Sollen es 3 Spielfelder sein oder 5 Teams pro Gruppe, muss man weiter nach einem passenden Spielplan suchen.

Die hier verfügbaren sechs Turnierpläne decken die meisten gängigen Optionen ab. Wenn wir beispielsweise den dritten Turnierplan (für 2 Gruppen) nehmen, so bietet er alleine bereits sehr viele Optionen: Wenn man nur die Optionen zählt, in denen die Anzahl der Teams in beiden Gruppen gleich ist und für die Anzahl der Spielfelder nur die Optionen berücksichtigt, in denen keine Zeitkonflikte auftreten, kommt man alleine schon auf 64 verschiedene Möglichkeiten, ein Turnier durchzuführen.

* * *

Gemeinsamkeiten der Spielpläne

Alle sechs Spielpläne sind in hohem Maße automatisiert. Bei jeder Eingabe eines weiteren Teams passen sich die Spielpaarungen, die Verteilung der einzelnen Spiele auf die Spielfelder und die Berechnung der Anstoßzeiten sofort an. Bei jeder Eingabe eines Spielergebnisses werden die Endtabellen sofort aktualisiert.

Ändert man die Anzahl der Spielfelder, sieht man auch sofort die neue Verteilung der einzelnen Spiele auf die Spielfelder und die neuen Anstoßzeiten. Wählt man zu viele Spielfelder, können zeitliche Überschneidungen auftreten, weil ein bestimmtes Team nicht auf zwei Spielfeldern gleichzeitig spielen kann. In diesem Fall erscheint ein Warnhinweis und man bekommt das betreffende Team und die Nummern der betroffenen Spiele angezeigt - nicht alle, sondern den ersten gefundenen kritischen Fall. Die beiden betroffenen Spiele erscheinen in roter Schrift.

Planung des Turniers - Zeitkonflikt im Zeitplan

In den Einstellungen kann man entscheiden, ob 2 oder 3 Punkte für einen Sieg angerechnet werden. Darüber hinaus kann man wählen, ob der Direktvergleich vor der Tordifferenz gewertet wird (UEFA-Modus) oder ob der Direktvergleich erst bei Gleichstand in Punkten, Tordifferenz und erzielten Toren durchgeführt wird (FIFA-Modus). Insofern eignen sich diese Spielpäne nicht nur für Fußball, sondern auch für Handball und andere Sportarten.

Besonders im UEFA-Modus kann es interessant und aufschlussreich sein, die ausgeblendeten Tabellenblätter mit den Tabellen der Direktvergleiche einzublenden (Tabellenblätter 'DirVergleich_A', 'DirVergleich_B', usw.), um zu schauen, warum ein Team mit der besseren Tordifferenz trotzdem auf dem schlechteren Tabellenplatz gelandet ist.

Die Spielpläne sind so flexibel gehalten, dass die Anzahl der Teams pro Gruppe auch unterschiedlich sein kann. Wenn also ein Team kurzfristig absagt, kann man durchaus auch mit zwei Fünfergruppen und einer Vierergruppe spielen. Theoretisch wäre es zum Beispiel auch kein Problem, mit einer Sechsergruppe, einer Fünfergruppe und einer Dreiergruppe zu spielen.

Bei Zeitverzögerungen während des Turniers (z. B. durch ein notwendig gewordenes Elfmeterschießen oder zusätzliche Pausen) kann nach jedem der Spiele die Zusatzzeit im Spielplan eingetragen werden. Die Anstoßzeiten aller nachfolgenden Spiele werden dann entsprechend angepasst.

Im Folgenden werden die sechs Spielpläne im Einzelnen näher beschrieben.

* * *

Spielplan für 1 Gruppe mit max. 9 Teilnehmern

Planung des Turniers - Begegnungen und Zeitplan

Auf dem hier dargestellten Tabellenblatt "Planung" werden zuerst die Namen der Teams eingetragen. Wenn mindestens 3 Teams eingetragen wurden, erscheinen automatisch die dazugehörigen Spielpaarungen - wahlweise mit oder ohne Rückspiele.

Wer an Stelle der automatisch erzeugten Spielpaarungen lieber seine eigenen eintragen möchte, kann die Formeln in den beiden entsprechenden Spalten löschen und manuell seine eigenen Spielpaarungen eintragen. Detaillierte Anleitung zum Löschen dieser (Matrix-)Formeln siehe Tabellenblatt "Info".

Alternativ kann man auch Spielpaarungen mit einem Zufallsgenerator erzeugen. Dafür gibt es eine in VBA programmierte Excel-Datei - siehe
▶ Turnierplan für die Bundesliga oder die eigene Liga - Spielpaarungen erzeugen.

In der Schlusstabelle werden Teams, deren Rangfolge nicht eindeutig geklärt ist, in roter Schrift dargestellt. Im Fall eines Losentscheids oder einer Fair-Play-Wertung besteht die Möglichkeit, die Rangfolge durch Eingabe eines 'Bonuspunktes' für das bevorzugte Team zu klären.

Handballer haben die Möglichkeit, auf dem Tabellenblatt "Einstellungen" die Anzahl der Punkte für einen Sieg auf 2 Punkte zu setzen. Außerdem kann man hier wählen, ob der direkte Vergleich Priorität vor Tordifferenz und erzielten Toren hat oder nicht.

Für jedes teilnehmende Team kann ein individueller Spielplan ausgedruckt werden, der die Anstoßzeiten und die Spielplätze dieses Teams enthält.

* * *

Spielplan für 1 Gruppe mit max. 12 Teilnehmern

Da wiederholt Anfragen nach einem Spielplan für 12 Teilnehmer kamen, habe ich den Spielplan mit max. 9 Teilnehmern auf max. 12 Teilnehmer erweitert. Ansonsten besteht kein Unterschied zum Spielplan für max. 9 Teilnehmer.

Eigentlich wäre dieser nun überflüssig. Er hat trotzdem noch seine Daseinsberechtigung, weil man dann beispielsweise im Fall von nur 7 Teilnehmern nicht ganz so viele leere Felder auf dem Bildschirm hat.

* * *

Spielplan für 2 Gruppen mit max. 6 Teilnehmern pro Gruppe

Der Spielplan für zwei Gruppen besteht aus einer Vorrunde (Gruppenphase) und einer Finalrunde. Für die Finalrunde stehen vier Möglichkeiten zur Auswahl:

  1. Die beiden Gruppenersten spielen um die Plätze 1 und 2, die beiden Gruppenzweiten um die Plätze 3 und 4, die beiden Gruppendritten um die Plätze 5 und 6, usw.
  2. Die beiden Gruppenersten und die beiden Gruppenzweiten bestreiten ein Halbfinale, ein Spiel um den dritten Platz und ein Finale. Sie belegen in der Endtabelle die Plätze 1 bis 4. Die Plätze ab 5 abwärts werden wie in der ersten Option durch ein einzelnes KO-Spiel ausgespielt.
  3. Die beiden Gruppenersten und die beiden Gruppenzweiten bestreiten ein Halbfinale, ein Spiel um den dritten Platz und ein Finale. Sie belegen in der Endtabelle die Plätze 1 bis 4.
  4. Die beiden Gruppenersten und die beiden Gruppenzweiten spielen in einer Vierergruppe jeder gegen jeden um die Plätze 1 bis 4. Die beiden Gruppendritten und die beiden Gruppenvierten spielen ebenfalls in einer Vierergruppe jeder gegen jeden um die Plätze 5 bis 8. Die Gruppenfünften und Gruppensechsten (soweit vorhanden) spielen um die Plätze 9 bis 12.
    Die Anzahl der Teams pro Gruppe darf auch unterschiedlich sein.

Die folgende Abbildung zeigt die zweite Option für die Finalrunde im Fall von 2 x 5 Teams:

Ansicht Endrunde 2

* * *

Spielplan für 2 Gruppen mit max. 9 Teilnehmern pro Gruppe

Dieser Spielplan ist nur eine nachträgliche Erweiterung des Spielplans mit maximal 6 Teilnehmern pro Gruppe auf maximal 9 Teilnehmer pro Gruppe. Ansonsten besteht kein Unterschied zwischen beiden Spielplänen.

* * *

Spielplan für 3 Gruppen

Nach der Gruppenphase gibt es hier vier Optionen für die Endrunde:

  1. Die drei Gruppenersten spielen in einer Dreiergruppe um die Plätze 1 bis 3, die drei Gruppenzweiten spielen in einer Dreiergruppe um die Plätze 4 bis 6, die drei Gruppendritten spielen in einer Dreiergruppe um die Plätze 7 bis 9, usw.
  2. Die drei Gruppenersten, die drei Gruppenzweiten und die beiden besten Gruppendritten qualifizieren sich für die KO-Runde. Diese besteht aus Viertelfinale, Halbfinale, Spiel um den dritten Platz und Finale. Auf diese Weise werden die ersten vier Plätze ausgespielt.
  3. Die drei Gruppenersten und der beste Gruppenzweite qualifizieren sich für die KO-Runde. Diese besteht aus Halbfinale, Spiel um den dritten Platz und Finale. Auf diese Weise werden die ersten vier Plätze ausgespielt.
  4. Es wird in Vierergruppen (jeder gegen jeden) um die Plätze gespielt.
    Endrundengruppe E1: Die drei Gruppenersten und der beste Gruppenzweite
    Endrundengruppe E2: Die restlichen Gruppenzweiten und die beiden besten Gruppendritten
    Endrundengruppe E3: Der verbleibende Gruppendritte und die drei Gruppenvierten
    Endrundengruppe E4: Die drei Gruppenfünften und der beste Gruppensechste
    Endrundengruppe E5: Die beiden verbleibenden Gruppensechsten
    Die Gruppe E1 spielt um die Plätze 1 bis 4,
    die Gruppe E2 spielt um die Plätze 5 bis 8,
    usw.
    Diese Option kann auch mit weniger als 3 x 6 Teams gespielt werden, zum Beispiel 3 x 5, 3 x 4 oder 3 x 3 Teams. Die Anzahl der Teams pro Gruppe kann auch unterschiedlich sein.

Die folgende Abbildung zeigt die zweite Option der Finalrunde im Fall von 3 x 5 Teams:

Ansicht Endrunde 2

* * *

Spielplan für 4 Gruppen

Der Gruppenphase folgt eine Finalrunde, für die es vier Optionen gibt:

  1. Die vier Gruppenersten bestreiten ein Halbfinale, ein Spiel um den dritten Platz und ein Finale. Sie belegen in der Endtabelle die Plätze 1 bis 4. Die vier Gruppenzweiten spielen auf die gleiche Weise um die Plätze 5 bis 8, die Gruppendritten auf die gleiche Weise um die Plätze 9 bis 12, usw.
  2. Die Gruppenersten und die Gruppenzweiten qualifizieren sich für die KO-Runde, die aus Viertelfinale, Halbfinale, Spiel um den dritten Platz und Finale besteht. Die vier Halbfinalisten belegen die Plätze 1 bis 4 in der Endtabelle.
  3. Die vier Gruppenersten qualifizieren sich für die KO-Runde, die aus Halbfinale, Spiel um den dritten Platz und Finale besteht. Auf diese Weise wird die Belegung der Plätze 1 bis 4 in der Endtabelle ermittelt.
  4. Die vier Gruppenersten spielen in einer Vierergruppe jeder gegen jeden um die Plätze 1 bis 4, die vier Gruppenzweiten in gleicher Weise um die Plätze 5 bis 8, ..., die vier Gruppensechsten in gleicher Weise um die Plätze 21 bis 24.
    Dieser Modus kann mit Dreier-, Vierer-, Fünfer- oder Sechsergruppen gespielt werden. Auch unterschiedliche Gruppengrößen sind kein Problem.

Die folgende Abbildung zeigt die erste Option der Finalrunde im Fall von 4 x 5 Teams:

Ansicht Endrunde 1

* * *

Mehrsprachigkeit

Planung des Turniers - Begegnungen und Zeitplan

Zur Auswahl stehen die Sprachen deutsch und englisch. Zusätzlich kann man jedoch die Übersetzungen einer beliebigen Sprache hinzufügen, so dass diese Turnierpläne auch auf jede andere Sprache angepasst werden können.

* * *

 

Für Spielplan-Bastler:

Hilfe zur Erstellung eigener Turnierpläne - 1. Teil

Rangreihenfolge innerhalb einer Gruppe
unter Verwendung von Makros/VBA

Wenn du keine Makros/kein VBA verwendest, schau dir den ▸2. Teil an.

Viele würden gerne mit Excel ihre eigenen Turnierpläne entwickeln, scheitern dann aber an dem Kernproblem, die Rangreihenfolge innerhalb der einzelnen Gruppen zu berechnen.

In Excel gibt es ja die Zellenfunktionen SUMMEWENN, ZÄHLENWENN, SVERWEIS & Co., mit denen man schöne Sachen machen kann. Vielleicht hat so mancher Turnierplan-Exceller schon davon geträumt, dass Microsoft eine Funktion GRUPPENTABELLE herausbringt, die man in eine Zelle eintippt - mit ein paar Parametern selbstverständlich - und dann kommt wie von Zauberhand die gewünschte Gruppentabelle – zack, ist sie da - schön nach den Kriterien der FIFA sortiert.

Macht Microsoft natürlich nicht, Zielgruppe viel zu klein, deshalb nicht lukrativ genug.

 

Aber seit dem 17.02.2024 gibt es sie, die neue Funktion GRUPPENTABELLE!!

Nein, nein ... das ist jetzt kein April-Scherz.

Hier kannst du die Beispieldatei herunterladen:
▸UDF_Gruppentabelle.xlsm [70 kB] (Version 1.0, zuletzt geändert: 17.02.2024)

Man gibt tatsächlich oben in die Bearbeitungszeile ein: "=Gruppentabelle(...)", mit ein paar Parametern, und die komplette Gruppentabelle erscheint - nicht nur mit allen üblichen Spalten wie Rang, Name, Sp, G, U, V, Tore, Diff und Pkt, sondern optional auch noch die Tabellen der Direktvergleiche und die Kreuztabellen aller Spielergebnisse für Hin- und Rückspiele.

Doch das ist noch nicht alles. Mit dem ersten Parameter (0, 1 oder 2) kann man wählen, ob die FIFA-Regelung (Tordifferenz und erzielte Tore vor Direktvergleich) oder die UEFA-Regelung (Direktvergleich vor Tordifferenz und erzielten Toren) oder sogar (Achtung Basketballer!) die DBB-Regelung (▸§42 des ▸DBB-Reglements) angewendet wird.

Die TSG Bruchsal stellt Excel-Turnierpläne für Basketball (und weitere Materialien zur Turnierplanung) kostenlos zur Verfügung.
Diese Turnierpläne verwenden die hier vorgestellte Funktion GRUPPENTABELLE, um die Rangreihenfolge innerhalb einer Gruppe zu bestimmen.

▸https://www.basket-bruchsal.de/index.php/turniere/download

Mit dem zweiten Parameter (in der Regel 2 oder 3) kann man die Anzahl der Punkte für einen Sieg wählen. Dies hängt von der Sportart ab, beispielsweise für Fußball 3 Punkte, für Handball und Basketball 2 Punkte.

Wie bei einer Excel-Funktion üblich erfolgt bei jeder Änderung eines Spielergebnisses die sofortige Aktualisierung der Tabelle (im Bruchteil einer Sekunde).

Es sind maximal 9 Teams pro Gruppe möglich. Die Anzahl der Gruppen ist natürlich unbegrenzt, denn wie oft eine Formel auf einem Tabellenblatt eingegeben wird, das ist Excel (bei Stückzahlen unter hundert) relativ egal.

 

Syntax

= Gruppentabelle ( mode; pts_per_win; Teams_1; Teams_2; Tore_1; Tore_2; Team-Namen [;Tie-Breaks] [;Strafpunkte] )

Parameter Erläuterung
mode Entscheidet, welches Reglement angewendet wird
0: FIFA-Reglement
1: UEFA-Reglement
2: DBB-Reglement
pts_per_win Anzahl der Punkte für einen Sieg, z.B.
 3 für Fußball
 2 für Handball und Basketball
Teams_1 Bereich mit den Teamnamen des jeweils 1. Teams der Spielbegegnung (Heim-Teams)
(muss 1 Spalte sein)
Teams_2 Bereich mit den Teamnamen des jeweils 2. Teams der Spielbegegnung (Auswärts-Teams)
(muss 1 Spalte sein)
Tore_1 Bereich mit den Toren des jeweils 1. Teams
(muss 1 Spalte sein)
Tore_2 Bereich mit den Toren des jeweils 2. Teams
(muss 1 Spalte sein)
Team-Namen Bereich mit der Liste aller Team-Namen der betreffenden Gruppe
(muss 1 Spalte sein)
Tie-Breaks
(optional)
Bereich mit den Tie-Break-Punkten
(Bei Losentscheid nach Gleichstand kann hier ein Pluspunkt für das begünstigte Team eingetragen werden)
Strafpunkte
(optional)
Bereich mit den Strafpunkten
(Strafpunkte werden als negative Zahl eingegeben; sie werden mit der erreichten Punktzahl verrechnet)

Beispiel:
=Gruppentabelle(0;3;$J$6:$J$41;$L$6:$L$41;$M$6:$M$41;$O$6:$O$41;$C$6:$C$9)
Die optionalen Parameter 'Tie-Breaks' und 'Strafpunkte' fehlen hier.

Da es sich um eine Matrix-Formel handelt, muss man bei älteren Excelversionen (bis Excel 2019 einschließlich) vor der Formeleingabe den Bereich selektieren, in dem die Gruppentabelle erscheinen soll, dann die Formel in die Bearbeitungszeile eingeben und mit STRG-SHIFT-ENTER abschließen. Die Formel erscheint danach in der Bearbeitungszeile in geschweiften Klammern als Zeichen, dass es sich um eine Matrix-Formel handelt. Die geschweiften Klammern dürfen aber nicht mit eingegeben werden. Sie werden von Excel automatisch gesetzt.

Einen Einstieg in das Thema 'Matrix-Formeln' bekommt man hier:
▸Einstieg in das Thema 'Matrix-Formeln'

Und so kann das Ganze aussehen:

Tabellenblatt '1 x 9' der Beispieldatei

Der Bereich Q6:AA14 wurde vorselektiert, bevor die Formel in die Bearbeitungszeile eingegeben wurde.
In der hier gezeigten Formel sind auch die beiden optionalen Parameter, die Bereiche $D$6:$D$14 und $E$6:$E$14 für die Tie-Break-Punkte und die Strafpunkte zu sehen.

Die Beispieldatei enthält zwei Beispiele: den oben dargestellten 1x9-Spielplan und einen 3x4-Spielplan. Dieser sieht so aus:

Tabellenblatt '3 x 4' der Beispieldatei

In der Bearbeitungszeile oben ist die Formel für die Gruppe A zu sehen. Für die Gruppen B und C wurden folgende Formeln eingegeben:
=Gruppentabelle(0;3;$J$6:$J$41;$L$6:$L$41;$M$6:$M$41;$O$6:$O$41;$C$13:$C$16;$D$13:$D$16;$E$13:$E$16)
und
=Gruppentabelle(0;3;$J$6:$J$41;$L$6:$L$41;$M$6:$M$41;$O$6:$O$41;$C$20:$C$23;$D$20:$D$23;$E$20:$E$23)

Nicht irritiert sein, wenn in der Beispieldatei auf dem Tabellenblatt '1 x 9' Real Madrid trotz schlechterer Tordifferenz besser platziert ist. Im Gegensatz zur Abbildung oben ist dort der UEFA-Modus eingestellt und die Tabellen der Direktvergleiche zeigen, warum Real Madrid besser platziert ist.

Will man umschalten auf den FIFA-Modus, führt man folgende Schritte durch:

Real Madrid fällt nun nach unten auf einen schlechteren Platz und die Tabellen der Direktvergleiche sind leer, da keine Direktvergleiche mehr stattfinden. Die Tordifferenz entscheidet bereits die Platzierungen.

Sind zwei Teams nicht unterscheidbar, weil sie Gleichstand in Punkten, Tordifferenz, erzielten Toren und Direktvergleich haben, ist ihre Rangnummer in der Tabelle die selbe. Somit hat man die Möglichkeit, mit Hilfe der bedingten Formatierung diejenigen Zeilen, deren benachbarte Zeilen die selbe Rangnummer aufweisen, in roter Schrift erscheinen zu lassen.

Teams mit gleicher Rangnummer

Gibt man als Tie-Break für eins der beiden Teams einen Bonuspunkt im Bereich 'Tie-Breaks' ein, so sind die Rangnummern wieder unterschiedlich, weil die Rangfolge nun geklärt ist. Das Team mit dem Bonuspunkt befindet sich danach an der besseren Position innerhalb der Gruppentabelle.

 

Größe des vor Eingabe der Formel zu selektierenden Bereichs

Will man nur die eigentliche Gruppentabelle ohne die Tabellen der Direktvergleiche und die Kreuztabellen für Hin- und Rückspiele darstellen, selektiert man nur einen Bereich mit 11 Spalten und so viel Zeilen, wie es Teams gibt. Dann erscheinen auch nur die ersten 11 Spalten der Ergebnistabelle (Rang, Name, Sp, G, U, V, T, Doppelpunkt, GT, Diff, Pkt).

Hinter diesen ersten 11 Spalten folgen eine Leerspalte als Abstandshalter und nochmals eine Spalte mit den Namen der Teams. Danach kommen viermal 5 Spalten für die 4 Tabellen mit Direktvergleichen. Es handelt sich deshalb um 4 Tabellen, weil bei 9 Teams maximal vier Direktvergleiche gleichzeitig auftreten können.

Nach dieser festen Anzahl von 33 Spalten schließen sich die beiden Kreuztabellen für die Hin- und die Rückspiele an. Jede dieser beiden Kreuztabellen hat so viele Spalten, wie es Teams gibt. Im Fall von 6 Teams zum Beispiel wären es dann insgesamt 33 + 12 = 45 Spalten. Wenn man die volle Gruppentabelle darstellen will, selektiert man also einen Bereich mit 45 Spalten und 6 Zeilen.

Will man die 20 Spalten der Direktvergleiche nicht darstellen, kann man z.B. diese Spalten ausblenden. Aber es gibt noch ein besseres Verfahren:

Maximale Flexibilität hat man, wenn man die gesamte Tabelle mit beispielsweise 45 Spalten weit rechts in einem nicht sichtbaren Bereich mit Hilfe der Formel "=Gruppentabelle(...)" erzeugt und dann links im sichtbaren Bereich diejenigen Spalten, die man anzeigen will, von dort kopiert. Auf diese Weise ist eine beiliebige Auswahl und eine beliebige Reihenfolge der erwünschten Spalten möglich.

Statt in jede Zelle eine Formel der Form "=BF15" einzutragen, kann man auch mit einer einzigen Matrixformel einen bestimmten Bereich kopieren. Angenommen, die Kreuztabelle mit den Spielergebnissen der Hinspiele steht im Bereich BF15:BK20, und sie soll in den Bereich M15:Q20 kopiert werden. Dann selektiert man den Zielbereich M15:Q20, trägt in die Bearbeitungszeile oben die (Matrix-)Formel "=$BF$15:$BK$20" ein und schließt die Eingabe mit STRG-SHIFT-ENTER ab.

Das Kopieren mit Hilfe von Matrixformeln ist nur möglich, wenn sich im Zielbereich keine verbundenen Zellen befinden. Wenn doch, muss man mit gewöhnlichen Formeln kopieren.

Verschiedene Darstellungsformen der Gruppentabelle

In der Beispieldatei wird die Tabelle der Gruppe A in voller Länge angezeigt. Es wurde ein Bereich mit 41 Spalten und 4 Zeilen vorselektiert.

Bei der Tabelle für die Gruppe B wurde ein Bereich mit 18 Spalten und 4 Zeilen vorselektiert, bei der Tabelle für die Gruppe C ein Bereich mit 11 Spalten und 4 Zeilen.

Will man eine Gruppentabelle erweitern, zum Beispiel bei der Gruppe C auch den ersten Direktvergleich anzeigen so wie bei Gruppe B, selektiert man die vorhandene Gruppentabelle plus 8 weitere Spalten rechts davon. Dann klickt man oben in die Bearbeitungszeile und schließt den Bearbeitungsmodus sofort wieder mit der Tastenkombination STRG-SHIFT-ENTER ab.

Will man weniger anzeigen, zum Beispiel bei der Gruppe A nur die ersten 11 Spalten, führt man folgende Schritte aus:

 

Einbinden der Funktion GRUPPENTABELLE in eine eigene Excel-Datei

Um die Funktion GRUPPENTABELLE in eine bereits bestehende Excel-Datei einzubinden, genügt es, im Makro/VBA-Bereich den Modul mit dem Namen 'UDF_Gruppentabelle' in das eigene Projekt zu kopieren. Dazu die Beispieldatei und die eigene Excel-Datei gleichzeitig öffnen, mit ALT-F11 in den Makro/VBA-Bereich wechseln (siehe folgende Abbildung) und den Namen 'UDF_Gruppentabelle' mit der linken Maustaste auf den fettgedruckten eigenen Projektnamen ziehen.

Modul 'UDF_Gruppentabelle' kopieren

Wer aus irgendwelchen Gründen auf Makros/VBA verzichten möchte oder muss (weil er z.B. eine Open Source Software wie 'Libre Office Calc' benutzt), geht hier nicht leer aus. Er kann sich mit dem folgenden Teil 2 dieser Bastler-Hilfe beschäftigen. Ich selbst verwende bei meinen Turnierplänen auch keine Makros (kein VBA), damit die Turnierpläne nicht nur auf Microsoft Excel laufen, sondern auch mit Open Source Software.

* * *

 

Für Spielplan-Bastler:

Hilfe zur Erstellung eigener Turnierpläne - 2. Teil

Fertiger Modul für die Rangreihenfolge innerhalb einer Gruppe
ohne die Verwendung von Makros/VBA

Viele würden gerne mit Excel ihren eigenen Turnierplan entwickeln, scheitern dann aber an dem Kernproblem, die Rangreihenfolge innerhalb der einzelnen Gruppen zu berechnen. Bei meinen Turnierplänen verwende ich dafür ein Tabellenblatt mit dem Namen 'Calc' (Calc als Abkürzung für Calculation), das für eine bestimmte Gruppe diese Berechnungen ausführt. Im Fall von mehreren Gruppen erstelle ich mehrere Kopien dieses Tabellenblattes - für jede Gruppe eine. In diesen Kopien müssen dann nur noch wenige Formeln angepasst werden, damit die jeweilige Kopie auf die richtige Gruppe Bezug nimmt.

Damit nun jemand, der die Funktionsweise dieses Tabellenblattes 'Calc' nicht durchschaut, es trotzdem für die Erstellung eines eigenen Turnierplans verwenden kann, habe ich eine verbesserte Sonderversion davon angefertigt, die man sozusagen als 'Black Box' benutzen kann.

Eine 'Black Box', wie zum Beispiel eine Kaffeemaschine, braucht einen bestimmten Input (Wasser, Kaffeepulver, Milch, einen Knopfdruck für verschiedene Optionen) und liefert als Output das gewünschte Produkt (die gewählte Kaffeesorte). Man muss nicht wissen, wie das im Einzelnen im Innern funktioniert. Genauso ist es mit dem Tabellenblatt 'Calc'. Als Input muss man ihm sagen, wo es die Gruppennamen, die Spielergebnisse, Tie-Break-Punkte und eventuelle Strafpunkte findet, und als Output liefert es dann die Gruppentabelle in der richtigen Rangreihenfolge mit Punkten, Tordifferenzen, erzielten Toren und den sonstigen üblichen Angaben. Man muss nur wissen, wo der Input rein muss und wo der Output rauskommt - wie bei der Kaffeemaschine: wenn man die Kaffeetasse unter die falsche Düse stellt, geht der Output daneben.

Soll der eigene Turnierplan vier Gruppen haben, legt man vier Kopien des Tabellenblattes 'Calc' an und passt sie auf die vier Gruppen an. Das Besondere ist nun, dass man für diese Anpassung keine Spezialkenntnisse über die Interna dieses Tabellenblattes braucht. Es gibt einen übersichtlichen und besonders hervorgehobenen Bereich auf diesem Blatt, wo der Input gemacht wird und der Output entgegengenommen werden kann. Dieser Bereich ist die Kommunikationsschnittstelle (das Interface) dieser Gruppensortiermaschine.

Diese Version der S-Klasse lässt kaum noch Wünsche übrig. Es sind beliebig viele Gruppen möglich. Jede Gruppe kann aus 3 bis 9 Teilnehmern bestehen. Die Anzahl der Punkte für einen Sieg (in der Regel 2 oder 3) ist einstellbar. Man kann wählen, ob direkter Vergleich vor Tordifferenz geht (UEFA-Modus) oder nicht (FIFA-Modus). Als Output wirft die Maschine nicht nur die nach Rang sortierte Gruppentabelle mit den üblichen Angaben (Sp, G, U, V, Tore, Diff, Pkt) aus, sondern auch die Kreuztabellen mit allen Spielergebnissen - eine Kreuztabelle für die Hinspiele und eine für die Rückspiele. Sogar die Tabellen der Direktvergleiche werden berechnet und im Output-Bereich zur Verfügung gestellt.

Eine Beispieldatei mit drei Gruppen soll die Benutzung des Tabellenblattes 'Calc' zeigen und den Einstieg erleichtern. Sie kann hier heruntergeladen werden:
▸Calc_Turnierplan_1.5.xlsx (zuletzt geändert: 03.03.2024)

Eine ausführliche und verständliche Anleitung gibt es als PDF:
▸Anleitung_Calc.pdf (zuletzt geändert: 01.03.2024)

Wer eine ältere Version als Version 1.4 (27.02.2024) heruntergeladen hat, bitte nochmals die neue Version herunterladen!
Beim Einbinden des Tabellenblattes 'Calc' in eine eigene Excel-Datei müssten bei den älteren Versionen auf dem Tabellenblatt 'Calc' außer den Formeln im Input-Bereich noch weitere Formeln angepasst werden, was so nicht gedacht war.

 

Der Input-Bereich

Im Wesentlichen fügt man im Input-Bereich des Tabellenblattes 'Calc' Formeln ein, die auf die Teilnehmerliste der betreffenden Gruppe, auf die Spielpaarungen und auf die Ergebnisse verweisen. Diese Formeln sind ganz einfache Verweise, so wie z.B. "=Spielplan!C6". Nur bei den Spielergebnissen kommt eine WENN-Funktion zum Einsatz, um zu verhindern, dass bei noch nicht eingetragenem Spielergebnis hier ein 0:0 erscheint.

Im Bedarfsfall kann man zusätzlich auch Formeln mit den Adressen der Eingabefelder für Tie-Breaks und Strafpunkte einfügen.

Auf diese Weise wird die Gruppensortiermaschine mit Daten gefüttert.

Ansicht des Input-Bereichs

Die Liste der Spielbegegnungen ist deshalb so umfangreich, weil bei diesem Beispiel mit drei Vierergruppen gespielt wird (Hin- und Rückspiele).

Normalerweise genügt es, hier nur auf die Spielbegegnungen der betreffenden Gruppe zu verweisen. Bei einem Turnier mit mehreren Gruppen ist es jedoch oftmals bequemer, auf jedem Calc-Tabellenblatt die Liste aller Spielbegegnungen einzutragen. Jedes Calc-Tabellenblatt berücksichtigt sowieso nur die Spiele der betreffenden Gruppenmitglieder.

 

Der Output-Bereich

Im Output-Bereich des Tabellenblattes 'Calc' befinden sich die sortierte Gruppentabelle und - wenn erwünscht - auch die Kreuztabellen aller Ergebnisse sowie die Tabellen der Direktvergleiche. Um diese auf dem Spielplan sichtbar zu machen, genügen wieder einfache Formeln der Form "=Calc!B161". Vorteilhafter ist es jedoch, die ganze Tabelle mit einer einzigen Matrixformel an die gewünschte Stelle auf dem Spielplan zu kopieren. Diese Matrix-Formel lautet dann zum Beispiel für die Gruppentabelle "=Calc!$B$160:$K$169". Ausführlichere Hinweise sind in der Anleitung (siehe ▸PDF-Datei) zu finden.

Ansicht des Output-Bereichs

 

Der Spielplan

Ein Spielplan mit drei Gruppen, der das Tabellenblatt 'Calc' verwendet, könnte beispielsweise so aussehen:

Ansicht des Spielplans

Mit der Anordnung der Elemente hat man hier alle Freiheiten. Die drei Tabellen mit den Teilnehmern einer Gruppe können auch oben nebeneinander positioniert werden, die Spielergebnisse darunter und darunter wiederum die Schlusstabellen. Die Gruppentabellen, die Spielergebnisse und die Schlusstabellen können auch auf verschiedenen Tabellenblättern stehen. Es gibt da keine Einschränkungen.

 

Einbinden des Tabellenblattes Calc in die eigene Excel-Datei

Zum Einbinden des Tabellenblattes Calc in die eigene Excel-Datei führt man zwei Schritte aus:

  1. Das Tabellenblatt Calc in die eigene Excel-Datei kopieren
  2. Die Formeln im Input-Bereich anpassen

Diese Schritte werden in der ▸Anleitung (PDF) im Abschnitt 5 ausführlich beschrieben.

 

Spielpaarungen automatisch erzeugen

Zum Schluss noch eine kleine Zugabe.

Oftmals hat man eine Liste von Spielpaarungen in der Form 1-2, 3-4, 1-3, 2-4, usw. zur Verfügung. Nun weiß ich aus eigener Erfahrung, dass es sehr lästig sein kann, daraus eine Liste von Spielpaarungen der Form A1-A2, B1-B2, C1-C2, A2-A4, B2-B4, C2-C4, usw. zu basteln und dachte mir, es wäre doch schön, wenn man einfach die Anzahl der Gruppen und die Anzahl der Teams pro Gruppe angibt, und . . . voilà - hat man die Liste der Spielpaarungen.

Spielpaarungen automatisch erzeugen

Dazu brauchte es nur ein paar Zeilen VBA-Programm. Dieses kleine VBA-Programm läuft allerdings - wie alle Exceldateien mit VBA-Code - nur unter Microsoft Excel, nicht mit Open Source Tabellenkalkulationsprogrammen.

Hier ist der Download-Link:
▸Paarungen_mehrere_Gruppen.xlsm   (Letzte Änderung: 31.01.2024)


Ornament